Willkommen an der Fakultät für Sozialwissenschaften!

Die Fakultät für Sozialwissenschaften bildet eine der bestehenden 15 Fakultäten und vier Zentren der Universität Wien. Sie ist mit Forschungs- und Lehraufgaben betraut, welche als untrennbare Einheit verstanden werden. Die Fakultät versteht sich als Ort universitärer Aus- und Weiterbildung, wobei den Studierenden Gelegenheit zur Spezialisierung auf einer breiten fachlichen Basis gegeben wird. Zentraler Ansatz der Forschung ist die kritische Reflexion und Analyse der Strukturen und Probleme der modernen Gesellschaft.

 Aktuelle Meldungen

1 2 3 4
Presse
 

In einem Kommentar auf "derStandard.at" schreibt Politikwissenschafterin Sylvia Kritzinger u.a. über den Trend zu Bewegungen und die Abkehr von klassischen Konfliktthemen. Postings zum Artikel beantwortet sie am 24. Oktober.

Veranstaltungen
 

Internationale Konferenz des Franz Vranitzky Chair for European Studies zum Thema Kulturen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bei jungen Menschen in Südost- und Osteuropa und in Ostdeutschland im 21. Jahrhundert.

23. Oktober 2017 | Aula am Campus, Hof 1.11, Spitalgasse 2, 1090 Wien

Veranstaltungen
 

Vortragsreihe und Workshow zum 10-jährigen Bestehen des Arbeitsschwerpunkts Visuelle Soziologie am Institut für Soziologie

Vernissage mit Filmen und Postern aus den letzten Jahren Visuelle Soziologie am 17.10.2017, 19:30 Uhr | Institut für Soziologie, Rooseveltplatz 2, 1090 Wien

Preise und Auszeichnungen
 

Mit dem uni:docs Förderprogramm fördert die Universität Wien exzellente NachwuchswissenschafterInnen aller Disziplinen für einen Zeitraum von drei Jahren. Im Oktober 2017 treten zwei neue uni:docs Forscherinnen ihre Stelle an der Fakultät für Sozialwissenschaften an:

Presse
 

"Stellen wir uns den Tatsachen: Wir erleben gerade eine globale Welle der Entdemokratisierung", so Wolfram Schaffar. Im Interview des uni:view Magazins der Universität Wien zur Semesterfrage "Was ist uns Demokratie wert?" erklärt er, wie es zur Demokratiekrise kam und ob es einen Ausweg gibt.

Presse
 

In einer liberalen Demokratie sind der Migrationskontrolle Grenzen gesetzt. Wie die Politik den Zugang zu sozialen Leistungen für deklariert "nicht gewollte" MigrantInnen regelt, untersuchen die Politikwissenschafter Sieglinde Rosenberger und Ilker Ataç.

1 2 3 4

Veranstaltungen

Mittwoch, 18. Oktober 2017 - 15:00

Mobile Kulturen und Gesellschaften

Tagung, Konferenz, Kongress, Symposium

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 13:00

International Symposium

Seminar, Workshop, Kurs

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 15:00

Panel: Mobilität und Medialität

Diskussion, Round Table

Weitere Veranstaltungen