Mediatised Lifeworlds: Young people's narrative constructions, connections and appropriations

Mit 1.5.2018 wird die interdisziplinäre Forschungsplattform "Mediatised Lifeworlds: Young people's narrative constructions, connections and appropriations" starten, die von der Universität Wien für die Dauer von drei Jahren eingerichtet wurde. Vier Fakultäten sind an der Forschungsplattform beteiligt: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, Fakultät für Sozialwissenschaften, Fakultät für Psychologie und Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft.

Die Forschungsplattform widmet sich den mediatisierten Lebenswelten Jugendlicher und erforscht, über welche Narrative dabei Identitäten konstruiert werden, soziale Verbindungen hergestellt werden und Aneignungsprozesse stattfinden.

Mitglieder:

Leiterin:

Univ.-Prof. Mag. Dr. Susanne Reichl, Privatdoz., Institut für Anglistik und Amerikanistik

Stv. Leiterin:

ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Ute Smit, Institut für Anglistik und Amerikanistik

Mitglieder der Fakultät für Sozialwissenschaften:

emer. o. Univ.-Prof. Dr. Thomas A. Bauer, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
Mag. Dr. Petra Herczeg, Privatdoz., Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
Univ.-Prof. Dipl.-Pol. Univ. Dr. Michaela Pfadenhauer, Institut für Soziologie