Institut für Demografie

Das Institut für Demografie an der Universität Wien ist die tragende universitäre Säule des Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (IIASA, ÖAW, Universität Wien). Es wurde auf Basis des Wittgenstein Preises 2010 gegründet und hat das Ziel, eines der weltweit führenden Zentren in diesem Forschungsbereich zu sein.

Demografie bezeichnet die wissenschaftliche Analyse menschlicher Bevölkerungen in Hinblick auf die Veränderungen ihrer Größe und Strukturen. Sie analysiert und beschreibt die Veränderung ihrer Zusammensetzung abhängig von Alter, Geschlecht, Wohnort, Bildung, Erwerbsbeteiligung und anderen demografischen Merkmalen mit mathematischen Modellen. Dies beinhaltet auch die Analyse der Determinanten der Veränderungen – insbesondere der Fertilität, Mortalität und Migration – sowie ihrer Konsequenzen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Institutsvorstand:

Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Lutz