Zweite Funktionsperiode für Ulrike Felt als Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften

2016–2018

Am 1. Oktober beginnt die neue Funktionsperiode für die DekanInnen der Universität Wien, die zwei Jahre dauert und bis 30. September 2018 läuft. Ulrike Felt wurde im März 2016 auf Vorschlag der UniversitätsprofessorInnen erneut zur Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften bestellt.

Gemeinsam mit ihrem neuen VizedekanInnen-Team, Hajo Boomgaarden (Forschung und Infrastruktur), Wolfgang Kraus (Lehre) und Sieglinde Rosenberger (Nachwuchsförderung und Internationales) startet sie nun in die zweite Amtszeit.

Das Team:

Ulrike Felt ist seit 2014 Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften und studierte Physikerin. Nachdem sie fast fünf Jahre am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf tätig war, kehrte Sie 1988 nach Wien zurück, wo sie eine Stelle am neu gegründeten und von Helga Nowotny geleiteten Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung annahm. 1997 habilitierte sie sich im Bereich der Wissenschaftsforschung und Wissenschaftssoziologie. Zuletzt war sie maßgeblich an der Gründung des neuen Masterprogrammes "Science-Technology-Society" (Beginn 2009) an der Universität Wien beteiligt, welches sie bis 2014 leitete. Derzeit ist sie außerdem Leiterin der Forschungsplattform "Responsible Research and Innovation in Academic Practice" der Universität Wien.

Hajo Boomgaarden (Vizedekan für Forschung und Infrastruktur) ist Professor für Methoden der empirischen Sozialforschung mit Schwerpunkt Textanalyse am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Hajo Boomgaarden erhielt seinen PhD in Kommunikationswissenschaft 2007 an der Universität Amsterdam. Danach war er am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Amsterdam als Assistant Professor (2007-2011) und Associate Professor (2011-2014) für Politische Kommunikation tätig.

Wolfgang Kraus (Vizedekan für Lehre) ist außerordentlicher Professor am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien. Nach dem Studium der Völkerkunde und Musikwissenschaft an der Universität Wien war er als Universitätslektor und Vertragsdozent am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie tätig. 2001 habilitierte er sich im Gesamtfach Ethnologie. Von 2004 von 2008 hatte er die Funktion als Studienprogrammleiter Kultur- und Sozialanthropologie inne und von 2008-2010 jene als Vizestudienprogrammleiter Kultur- und Sozialanthropologie.

Sieglinde Rosenberger (Vizedekanin für Nachwuchsförderung und Internationales) ist seit 1998 Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Wien. Sie studierte Volkswirtschafslehre und Politikwissenschaft und habilitiere sich 1995 an der Universität Innsbruck. Von 2006 bis 2016 war sie Mitglied des Senats der Universität Wien. Neben der Funktion als Leiterin der Forschungsgruppe "The Politics of Inclusion & Exclusion (IN:EX)" der Universität Wien fungiert sie derzeit noch als stellvertretende Sprecherin der interdisziplinären Forschungsplattform "Religion and Transformation in Contemporary Society" der Universität Wien.

Gruppenfoto Fakultätsleitung
Hajo Boomgaarden, Ulrike Felt, Sieglinde Rosenberger, Wolfgang Kraus (v.l.n.r.)